Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen – Ehrenmitgliedschaft für Bürgermeister Hans-Dieter Weis

Eingetragen bei: Aktuelles | 0

Nahezu alle Mitglieder der Dielheimer Wehr waren anwesend zur Jahreshauptversammlung am vergangenen Samstag im Feuerwehrgerätehaus. Kommandant Günter Miksch eröffnete den Abend und begrüßte unter den Gästen Bürgermeister Hans-Dieter Weis, von der Gemeinde Rechnungsamtsleiter Hagen Zuber und Hauptamtsleiter Manfred Heinisch, die Gemeinderäte- und rätinnen Ute Sendner, Maria-Luise Kaul, Markus Wodopia, Oliver Klempa, Heino Freund und Henry Hufnagel. Ganz besonders willkommen hieß er die Ehrenmitglieder, die Jugendfeuerwehr und die aktive Abteilung.
Zu Beginn erhoben sich alle von ihren Plätzen, um unseren verstorbenen Kameraden zu gedenken. Günter Miksch ging danach in seiner Statistik auf die 33 Einsätze ein, zu denen wir im Jahr 2016 gerufen wurden und bei denen 16 Menschenleben in Gefahr waren. Aufgegliedert waren diese in 22 technische Hilfeleistungen, 6 Brände, 3 Fehlalarme und 2 sonstige Alarmierungen. Interessant gestaltet wurde das Ganze mit Fotos von den Einsatzstellen. Jugendwart Ralf Lutz berichtete zunächst über die Tätigkeiten der Jugendfeuerwehr, die an Wettkämpfen, einer Spielerallye sowie am Floriansfest und Ferienspaß teilnahm und einen Ausflug in den Holiday Park machte. Ebenso wurde eine Nachtwanderung durchgeführt, ein Filmeabend veranstaltet oder auch mal die Eisdiele besucht.
Eine ganz wichtige Neuerung in unserer Jugendabteilung war die Gründung der Kinderfeuerwehr am 10.06.16, zu deren Team als Betreuer- und Fachberaterinnen auch Ulrike Lutz und Jessica Dürk gehören und damit als Mitglieder der Feuerwehr zählen. Zum ersten Treffen fanden sich 13 Kinder im Feuerwehrhaus ein und die Anzahl ist seither stetig gestiegen. Das Programm reichte hier von Wasserspielen im Hof über viele Bastelarbeiten, Spielenachmittage, den „Pflasterführerschein“ (Erste Hilfe für Kinder), Kürbisschnitzen an Halloween, backen in der Weihnachtszeit und noch vieles mehr, was natürlich auch mit Feuerwehrtechnik zu tun hat. Momentan sind in unseren beiden Nachwuchsabteilungen insgesamt 35 Kids, die sich jeden Donnerstag (Jugendfeuerwehr) bzw. alle 14 Tage freitags (Kinderfeuerwehr) treffen. Im kommenden Jahr steht dann auch das 50-jährige Jubiläum der Dielheimer Jugendfeuerwehr an, das unter anderem mit einem Spieletag gefeiert werden soll.
Zahlreiche Aktivitäten enthielt der Bericht der Schriftführerin Susanne Rupp. Neben vielen Besuchen von Feuerwehrfesten der Nachbarwehren standen auch wieder das Floriansfest und das Schlachtfest auf dem Programm, ein Ausflug nach Schwäbisch Hall in die neue Wache Ost mit anschließendem Besuch des Feuerwehrmuseums sowie ein Kegelabend im Winzerhof Rauenberg.
Thomas Gangl brachte positive Zahlen aus der Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben mit und nachdem die Kassenprüfer Andreas Keller und Karl-Heinz Rudolf keine Beanstandungen bei der Kassenprüfung hatten wurde dem Kassier von der Versammlung die Entlastung erteilt.
Die Ausführungen des Fachgebiets „Personal“ wurden von Andreas Keller statistisch dargestellt und zeigten eine Mannschaftsstärke von 38 Mitgliedern, davon 31 Männer und 7 Frauen, deren Durchschnittsalter 38 Jahre beträgt. Etwas anders sieht es natürlich bei den 4 Mitgliedern der Altersmannschaft aus, die auf stolze 77,8 Jahre kommen.
Tobias Laier berichtete über das Fachgebiet „Ausbildung“ und hier konnte man sehen, dass die Dielheimer Feuerwehr in vielen Bereichen sehr gut da steht, da auch ständig Lehrgänge und Fortbildungen besucht werden.
Bürgermeister Hans-Dieter Weis richtete dann einige Worte an die Versammlung und begrüßte zunächst auch alle Anwesenden. Er dankte den Aktiven für ihr ausgezeichnetes Engagement und vor allem dafür, dass immer die vorgegebene Einsatzzeit von 10 Minuten eingehalten wird, die eine Feuerwehr nach der Alarmierung an der Einsatzstelle sein muss. Es sei gut zu wissen, dass auf unsere Wehr immer Verlass ist. Ein weiter Dank ging an Ralf Lutz für seine Jugendarbeit und die Teilnahme an der Ferienspaßaktion, denn die Jugend sei unsere Zukunft, meinte er. Der Gemeinderat stehe hinter der Feuerwehr, was man daran gesehen hat, dass der Bedarfsplan für die nächsten Jahre ohne Beanstandung abgesegnet wurde und auch die Beschaffung eines Mittleren Löschfahrzeugs durch den Haushalt und einen Zuschuss finanziert sei. Alles in Allem ist die Feuerwehr „im grünen Bereich“ und darauf kann man sehr stolz sein. Er bedankte sich für die stets gute und freundschaftliche Zusammenarbeit, auch im Namen des Gemeinderats und der Bevölkerung und überbrachte zu guter Letzt noch den Dank eines von uns geretteten Bürgers der Gemeinde, worüber wir uns sehr gefreut haben. Er wünschte uns abschließend alles Gute für die Zukunft und hofft, dass der Kontakt auch nach seinem Wechsel zur Gemeindeprüfungsanstalt Karlsruhe, zu deren Präsident er gewählt wurde, bestehen bleibt.
Der spannendste Teil des Abends stand mit dem Tagesordnungspunkt „Neuwahlen“ des Kommandanten und seines Stellvertreters an. Günter Miksch wandte sich an die Aktiven und nachdem sich niemand aus der Mannschaft dem Kommandantenposten oder seines Stellvertreters stellen wollte, kandidierte Günter Miksch ein weiteres Mal, ebenso Ralf Lutz als sein Stellvertreter. Das Wahlergebnis für beide fiel hervorragend aus, so dass die Leitung der Dielheimer Wehr für die nächsten 5 Jahre wieder in den allerbesten Händen ist.
Für den Verwaltungsrat musste auch 1 Mitglied nachgewählt werden, nachdem unser Kamerad Marco Polauer nach Brühl verzogen ist und sein Amt zur Verfügung stellte. Für die restliche Amtszeit von 1 Jahr (Neuwahlen sind im Frühjahr 2018) wurde der zweite Gerätewart Matthias Wipfler gewählt.
Die beiden Kommandanten und das neue Verwaltungsratsmitglied nahmen die Wahlen an und es folgte ein weiterer Höhepunkt der Jahreshauptversammlung: Bürgermeister Hans-Dieter Weis wurde aufgrund seiner Verdienste aber auch seiner stets freundschaftlichen Verbindung zur Feuerwehr die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Wir freuen uns sehr, dass der Kontakt zu ihm und natürlich auch seiner Gattin Andrea dadurch weiterhin bestehen bleibt. Sichtlich überrascht über die Ernennung bedankte sich Herr Weis ganz herzlich dafür und meinte, dass er das eine oder andere Mal sicher bei uns vorbeischauen wird, nicht nur zu den Festlichkeiten.
-Foto einfügen-
Abschließend gab Kommandant Günter Miksch noch einige Infos zum Stand der Bestellung des Mittleren Löschfahrzeugs bekannt und bedankte sich hier besonders beim „Arbeitskreis MLF“ für die Vorbereitung und Durchführung der Planungen. Beim anschließenden gemeinsamen Essen nach einer harmonisch verlaufenen Jahreshauptversammlung blieb dann noch genug Zeit für einen regen Austausch untereinander.